Wozu Musikschule?

Überall wo gesungen und musiziert wird, entdecken wir begeisterte junge Leute. Mit Leidenschaft spielen sie ihr Instrument, singen eine Melodie, tauchen ein in die Welt der Töne und Rhythmen. Kopf, Herz und Hand fließen ineinander und bilden eine Einheit. Musik ist eine der schönsten Arten, Gefühle auszudrücken und zu erleben. Dabei ist das Empfinden von Musik so individuell wie der Mensch selbst.

Bereits mit dem ersten Atemzug beginnt unser musikalisches Erleben. Wir erzeugen Töne, wir erzählen singend, wir brauchen Rhythmus und suchen nach Harmonie. Bevor wir sprechen lernen, drücken wir unsere Gemütsbewegungen durch Töne und Laute aus. Kleine Kinder reproduzieren den Tonfall eines Wortes leichter als dessen Buchstaben, mit denen es gesprochen wird. Die Musikschularbeit setzt gezielt dort an, wo Neugier und Entdeckungslust riesengroß sind: die Grundstufe in der Musikschule ist für unsere Jüngsten ein wertvoller Beitrag zur Entwicklung ihrer Persönlichkeit und die ideale Vorbereitung auf den weiteren Ausbau ihrer musikalischen Fähigkeiten mit Instrument und Stimme.

Inzwischen haben Hirnforschung und neurobiologische Studien wissenschaftlich bestätigt, was sich in der praktischen Musikschularbeit zeigt: Die intensive Beschäftigung mit Musik wirkt sich ganzheitlich auf die Persönlichkeitsbildung aus und hilft kreative und soziale Kompetenzen zu stärken. Die Freude am eigenen Können ruft bei Kindern Leistungsbereitschaft und Ausdauer hervor. Das Musizieren in der Gruppe hat eine verbindende Kraft. Es führt die Musikschüler zu mehr Aufmerksamkeit, gegenseitigem Respekt und Toleranz.

Wenn Kinder im Laufe ihrer Entwicklung in die Musikschule gehen und in Bands und Ensembles spielen, an Konzerten und Musikveranstaltungen mitwirken oder an Wettbewerben teilnehmen, werden sie den Teamgeist, der unter den Jugendlichen entsteht, genießen. Oftmals entwickeln sich daraus Freundschaften, die über viele Jahre bestehen bleiben. Das Musizieren kann im Teenageralter ein Ruhepol im turbulenten Alltag sein. Erwachsene profitieren – beruflich wie privat – vom Selbstvertrauen, das durch das Singen und Musizieren gestärkt wurde.

Alle diese Wirkungen beschreiben einen willkommenen Mehrwert der Musikschularbeit. Vor allem ist uns wichtig, die Musik als Kulturgut lebendig zu halten. Kulturelle Bildung und insbesondere die Musik prägen den Menschen. Wir verankern Musik im Bewusstsein junger Leute, so dass sie ihr Leben bereichert.