Schlosskonzert Evgenia Rubinova

Evgenia rubinova
Klavierrecital
„French Connections – Jenseits von Leben und Tanz

Fulminant, brillant, hochklassig – all diese Attribute darf man dem Klavierspiel von Evgenia Rubinova getrost zuschreiben (Rhein-Zeitung 2019). Das Spiel von Evgenia Rubinova ist fesselnd – vor allem ihr Ausdruck, die emotionale Reife und Tiefe erzeugen eine Intensität, die niemanden kalt lässt. Beim renommierten Klavierwettbewerb in Leeds, zu dessen Preisträgern zuvor auch Andras Schiff, Murray Perahia und Boris Berezovsky zählten, wurde die Pianistin Evgenia Rubinova 2003 mit der Silbermedaille ausgezeichnet. Vom Publikum wird sie bejubelt und von der Presse einhellig gelobt für ihre starke Persönlichkeit und musikalische Vorstellungskraft, für ihre farbige Klanggebung und lebendige Polyphonie und für ihren architektonischen Blick auf das Werkganze. Ihre CDs, die bei EMI, AVi und Telos erschien, erhielten international beste Kritiken. Werke u.a. von

Mozart: Suite für Klavier KV 399
Liszt: Totentanz S. 525
Dutilleux: Choral et variations